Menu



BIOGRAPHY

Silvia Sánchez was born in Bilbao (Spain). The family moved to Madrid where she spent most of her formative years. From a young age she began to draw and experiment with colored pencils and watercolors.
As she grew, obtained her law degree and married, so did her artist endeavors as she perfected her technique. Shortly , she moved to Barcelona where she would spend most of her adult life save a short three year stint in Lisbon. Juggling motherhood and her passion for art, she found Barcelona to be the perfect atmosphere for an artist. It was there that she resumed her studies in painting and attended various workshops and even taught art for children.
In this mediterranean atmosphere she exhibited her works for the first time and grew in confidence as an artist. The interactions with other artists, the feedback from the public and even the sharing of art with children convinced her of the importance of the give and take between artist and spectator. She discovered that her work was able to provoke many emotions from people.
To describe Silvia´s work is to look beyond the obvios in everyday situations.Woman is the centric part of her artworks. She plays with vivid colours to portray the rich variety and complexity of female facets at everyday moments : glamour, friendship, attitude, joy, melancholy .

In 2010 her family moved to Switzerland which gave her the opportunity to evolve further as an artist and to exhibit her work. In 2013 Silvia opened her own gallery in Zürich, where she was exhibiting her paintings, making her dream comes true. Actually she is living in México DF.

ÜBER SILVIA

Silvia Sanchez wurde in Bilbao (Spanien) geboren. Ihr Familie übersiedelte nach Madrid, wo sie den Grossteil ihrer prägenden Kindheitsjahre verbrachte. Schon in  jungem Alter, began sie zu malen und mit Buntstiften und Wasserfarben zu experimentieren.
Als sie älter wurde, beendete sie erfolgreich ihr Studium in Rechtswissenschaften, heiratete und auch in ihrem künstlerischen Bestreben konnte sie eine weitere Perfektion ihrer Technik erreichen. Danach übersiedelte sie nach Barcelona, wo sie einen Grossteil ihres erwachsenen Lebens, mit einem kurzen 3 Jährigen Abstecher nach Lissabon, verbrachte.  Sie empfand Barcelona als den perfekten Ort für einen Künstler, im speziellen mit der richtigen Atmosphäre um Kunst und Familie im Gleichgewicht zu halten. Sie konnte dort ihre Studien im Zeichnen fortsetzen, verschiedene Kurse & Workshops besuchen und letztendlich auch selbst Kinder  unterrichten.
In diesem mediterranen Ambiente stellte sie zum ersten Mal ihre Werke aus und ihr Selbstvertrauen als Künstlerin ist gewachsen. Der Dialog mit anderen Künstlern, das öffentliche feedback und auch das Teilen von Kunst mit Kindern, hat sie davon überzeugt, dass das Geben und Nehmen zwischen Künstler und Betrachter sehr wichtig ist. Sie konnte feststellen, dass sie mit ihrer Arbeit in der Lage war verschiedenste Emotionen in Menschen zu wecken.

Silvias Arbeit kann so beschrieben werden, dass sie hinter das Offensichtliche von täglichen Situationen schaut. Farbe ist zum Beispiel ein zentrales Element und jedes Werk ist eine Studie, wie Farben Emotionen und Formen gestalten können, von der Ruhe und Schönheit einer Lanschaft, bis hin zur Einsamkeit und Verzweiflung in vielen ihrer Frauenportraits.
Die Kombination von Licht und Farbe gibt Silvias Malereien eine spezielle mystische Ausstrahlung. Ihre Malereien enthüllen den Anfang von Geschichten. Man kann nicht nur einfach vor einem ihrer Werke stehen, um ihre Technik als stiller Betrachter zu bewundern, man muss sie für sich reflektieren, was ist genau meint, was passiert darin?
Im Jahr 2010 ist ihre Familie in die Schweiz übersiedelt, was ihr die Möglichkeit gab, sich als Künstler weiter zu entwickeln und ihre Arbeit auszustellen.